Schaut auch rein bei...

Pressemeldung - WJ - Kreis Kleve

05.12.2016 - Elon Musk der Süßwarenhersteller

Wirtschaftsjunioren Kreis Kleve im Gespräch mit Katjes-Chef Bastian Fassin









Wie leitet man einen der bekanntesten Süßwarenhersteller Deutschlands? Was ist „the next big thing“, was die größte Herausforderung für die Branche? Antworten auf diese Fragen der Wirtschaftsjunioren im Kreis Kleve gab der Geschäftsführer der Katjes Fassin GmbH + Co. KG, Bastian Fassin im Rahmen der Veranstaltungsreihe „WJ treffen…“ in der Societät Emmerich.
Fassin stellte die Geschichte des Familienunternehmens vor und erläuterte den Jungunternehmern die durchlaufenen Etappen der Dekaden-Strategie des Zuckerwarenallrounders. Von Lakritz über Yoghurt Gums hin zur gläsernen Bonbonfabrik. Fassin stellte den gesellschaftlichen Kulturwandel als zentrale große Triebfeder für die Entwicklung seiner Produkte heraus. „Nahezu keiner isst heute mehr, um satt zu werden, sondern um glücklich zu werden“, so Bastian Fassin. „Dazu gehört auch eine bewusstere Ernährung“. Auf diesen Trend habe sich Katjes frühzeitig eingestellt. Seit August 2016 sind alle Fruchtgummi- und Lakritzprodukte der Marke Katjes vegetarisch– auch die Traditionsprodukte. Damit habe man die eigentliche Existenzberechtigung der Produktlinie, nämlich die Gelatine, aus dem Produkt entfernt. Ähnlich wie Tesla, merkte der Katjes-Chef mit einem Augenzwinkern an, die den Verbrennungsmotor aus dem Auto genommen haben.
Die rund 30 Wirtschaftsjunioren zeigten sich beeindruckt von der Innovationskraft und Entwicklungsleistung, die das Familienunternehmen hervorbringe. Diese führte Fassin auch auf das betriebliche Vorschlagswesen und ein unternehmenseigenes Innovationsbuch zurück, was für jeden Mitarbeiter Ansporn sei, unter den Aspekten der Nachhaltigkeit an Prozessen und Produkten mit zu feilen.
Besonders gut hörten die Juniorchefs beim Thema Unternehmensnachfolge und ehrenamtlichem Engagement zu. Fassin, der unter anderem im Vorstand des Süßwarenherstellerverbandes und der Deutsch-Niederländischen Handelskammer aktiv ist, warb für Lobbyarbeit. Durch die Beteiligung an der Diskussion mit der Politik sei es möglich, gestaltend und im Sinne der Branche einzuwirken.
Auf die Schlussfrage von Juniorensprecher Carsten Meteling nach der größten Herausforderung für den Süßwarenhersteller stellte Bastian Fassin auf die Beantwortung der Zuckerfrage ab. Die Diskussion um den Ersatz von Zucker durch Süßungsmittel wie Stevia sei erst an ihrem Anfang und könne je nach Beantwortung die Branche erneut auf den Kopf stellen –  und natürlich will Katjes hier der Konkurrenz wieder um einige Schnurrhaare voraus sein

Kontakt: Dr. Andreas Henseler
Impressum Datenschutz Sitemap Kontakt Suche
© 2018 Wirtschaftsjunioren Deutschland